Die Welt ist (k)ein Shitstorm

Unser Vorhaben, nicht nur durch eigenen Content auf unsere Positionen aufmerksam zu machen, sondern auch aktiv in andere Diskussionen und Postings einzusteigen machte uns erst mal sprachlos. Mit ein zwei Klicks waren wir mittendrin, in den Shitstorms dieser Welt. Klar, wir wussten, dass an allen Ecken und Endes des Netztes der Hass tobt – deshalb ja unter anderem dieses Camp – die abgründigen Äußerungen unserer Mitmenschen sind aber derart skurril, niveaulos und boshaft, dass wir erst mal schlucken mussten. Die ersten Kommentare schrieben wir noch recht zögerlich und hoffen, dass wir dadurch, dass wir Flagge zeigen, einen Beitrag für mehr Vielfalt und Weltoffenheit setzen können.

Während sich also ein kleiner Teil des Camps auf diese gewagte Exkursion begab (ein Bericht dazu kommt demnächst), bastelten die Anderen an der Erstellung von GIFs und originellen Videos. Files wurden hin und herkopiert, umbenannt, zurecht geschnitten und formatiert. Die Zutaten für eine Regenbogenrolle und das entsprechende Tutorial wurden zusammengemixt (Lasst euch überraschen!), Gesichtspartien wurden farbenfroh angemalt und Stimmen aufgezeichnet.

Jetzt, gegen 23 Uhr, machen sich erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar und wir stellen fest: Auch die beste Social-Media-Strategie braucht ausgeschlafene Köpfchen. In diesem Sinne verabschieden wir uns für heute von der Bildfläche. Kommt gut durch die Nacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.