Flash mich nochmal….

Wir sind sowas von geflasht! Die Facebook-Wochen-Reichweite liegt jetzt bei etwa 100.000. Wir haben viele neue Likes auf Instagram, nur Twitter schwächelt etwas. Was aber richtig fantastisch ist: Wir haben uns sprichwörtlich aus der Filterblase gerollt! Das ist der Verdienst der Regenbogenrolle. Seit sie in Back-Foren und Kochgruppen geteilt wird, katapultiert sie uns in neue Welten. Coole Sache!

Heute ist der Tag des Dauerpostens: Wir haben über die Woche so viel Content produziert, dass wir heute Morgen bei der Tagesplanung kaum noch Lücken im Stundenplan sehen. Es ist natürlich halbwegs kontraproduktiv, so viele Beiträge an einem Tag zu verschießen, aber wir wollen das unbedingt noch gemeinsam im Camp machen. Folglich gehen heute online:

  • Unser Zukunftszeit-Gebet für Toleranz, das Papst Franziskus einschließt, der uns umgekehrt in sein Gebet eingeschlossen hat.
  • Eine Bildergalerie unserer politischen Statement-Pat_innen, die sowohl bereits gepostete Inhalte als auch während der Woche von außen zugeschickten weitere Statements enthält.
  • Ein Toleranz-Statement des Comedians Bernhard Hoëcker
  • Ein Toleranz-Statement unseres Bischofs Karl-Heinz Wiesemann
  • Der Podcast „Annika fragt“, der ein Interview mit den Wise Guys enthält.
  • Unsere Outtakes [LOL. LOL. LOL. Repeat.]
  • Der Latenightcontent (Diesmal zumindest ein Time-Fake: Wir haben vorproduziert ;))

Und das Fazit nach eine Woche Camp? Social Media ist unglaublich viel Arbeit. Wir haben 768 Stunden „Zukunftszeit“ gesammelt. Das ist die reine Arbeitszeit des Campteams. Darin sind noch nicht die Stunden eingerechnet, die das Camp Vorbereitung gekostet hat. Zu letzteren gehört das Verschicken und Sichten der Statementanfragen, der Videodreh mit allem Drum und Dran, die Arbeit der Expert_innen und Joker im Vorfeld des Camps…. Eigentlich ist das verrückt.

Aber es hat sich gelohnt! Doppelt und dreifach. Wir haben so viele Erfahrungen gesammelt, so viel gelernt, so viel produziert. Wir haben kommentiert, debattiert und kleine Exkursionen in die Welten derer unternommen, die lieber bashen und sich selbst genügen. Wir sind zu einer leistungsstarken Wahnsinnsgruppe zusammengewachsen, die bis nachts um vier Ideen umgesetzt hat. Die anfängliche Sorge, uns könnte die Ideen ausgehen, hat sich umgekehrt: Wohin eigentlich mit den ganzen Ideen?

Der Sprung aus der virtuellen Filterblase hat geklappt. Ziel erreicht. Zusätzlich haben wir jetzt auch noch eine ganz neue Bubble gefunden: Uns. Wir sind ein starkes Team. Mal schauen, was wir davon in den Alltag retten können, um weiterhin als Verbände im BDKJ Speyer im Netz alles gegen Hatespeech zu unternehmen. Es geht also weiter!

Update 22.30 Uhr: Reichweite 124.000!
Update 5.8.17, 20:53: Reichweite 139.000!
Update 6.8.17, 20:31: Reichweite 144.000!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.